Walter Medinger

Vita

  • 1959 in Krems an der Donau (Österreich, 80 km westlich von Wien) geboren
  • Studium der Chemie an der Universität Wien (Doktorat 1987)
  • Berufstätigkeit an der Johannes Kepler-Universität Linz an der Donau und bei der Stadt Linz (Amt für Natur- und Umweltschutz)
  • 2004 Gründung des Internationalen Instituts für EMV-Forschung (IIREC)

Tätigkeitsfelder

Messung und Sanierung elektromagnetischer Felder (Schwerpunkt Magnetfelder) - Wasseruntersuchungen - Tätigkeit als vereidigter Gutachter - Berater bei medizintechnischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Naturheilkunde - Lehrgänge und Seminare zur Vermittlung neuer naturwissenschaftlicher Erkenntnisse, speziell auf den Gebieten der Elektrobiologie und der Wasserforschung


Mein Zugang zum Thema Wasser

Meine Faszination am Thema Wasser begann durch die Beschäftigung mit Viktor Schauberger und entfaltete sich weiter, als ich verstehen lernte, dass Wasser den Schlüssel zur Elektrobiologie bildet. Besonders befasse ich mich mit Eigenschaften des Wassers, die biologisch relevant sind. So versuche ich zu einer positiven, wissenschaftlichen Definition der Qualität von „lebendigem" Wasser beizutragen. Die Heilkraft des Wassers führte mich zur Befassung mit den physikalischen und chemischen Grundlagen der Kohärenzmedizin.

Bedeutung des Vereinsmottos „Gemeinsam für gesundes Wasser“

Im Verein sehe ich die Aufgabe und die Chance darin, durch Bündelung und Austausch von Wasser-Wissen die Bedeutung der Ressource Wasser sowohl einem Fachpublikum (z.B. Ärzten) zu vermitteln als auch einer breiteren Öffentlichkeit.

Meine Schwerpunktthemen (siehe auch Tätigkeitsfelder in Punkt 1)

Formen der Kohärenz in Wasser - Wasser als Grundlage des Lebens - Entschlüsselung der in Wasser eingeprägten Information - Wasser und bioenergetische Strukturen (Meridiane und Chakren)

Meine Beiträge in Zeitschriften (meine letzten Veröffentlichungen zum Thema Wasser)

  • Medinger W. (2017): Was wissen wir heute über die Qualität von Wasser? Anregungen für die therapeutische Arbeit.
    co.med Fachmagazin für Komplementärmedizin, Mai 2017, Seiten 4-7
  • Medinger W. (2018): Wie wird Wasser zum Lebens-Mittel? Was verrät uns die aktuelle Wasserforschung über die Vitalität der Nahrung?
    AKOM Angewandte Komplementärmedizin, 04/2018, Seiten 10-17


Kontakt

Dr. Walter H. Medinger
Wissenschaftlicher Leiter
IIREC Dr. Medinger e.U.
Internationales Institut für EMV-Forschung
– ElektroMagnetische Verträglichkeit auf biophysikalischer Grundlage –
Ringstrasse 64 • 3500 Krems an der Donau • Republik Österreich
Ruf +43 2942 20786 • Kundendienst +43 699 181 282 51
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Internetseiten: www.iirec.or.at

 

Drucken E-Mail

Kontakt

Quellen des Lebens e.V.
Waisenhausstr. 38
80637 München
Tel.:  089 / 14903431
Fax:  089 / 15704043
E-mail: info@Quellen-des-Lebens.com